back I. startStart - Geschichten - Geschichtenliste - Der große Krach und seine Folgen goTitel-Index go1. Staffel goBücher next


77. Der große Krach und seine Folgen

Inhalt
  Versionen und Mitwirkende
    Zitate, Gedichte, Sprüche
      Infos (über Pumuckl) aus der Geschichte
        Hintergrund, Kommentar


 Inhalt vor



Nachdem der Pumuckl vom Schreinermeister hinausgeworfen worden ist (siehe "Der große Krach"), trottet er durch die Gegend und landet schließlich in Eder's Stammkneipe, wo ihm der Mechanikermeister Schmitt über den Weg läuft. Diesem schließt er sich an, in voller Vorfreude des Spaßes, den er mit ihm haben wird.
Und so geht dann auch an diesem Nachmittag beim Herrn Schmitt in der Wohnung alles drunter und drüber.
Abends erzählt er beim Stammtisch seinen Freunden von dem Chaos. Auch Meister Eder ist dabei und hört sich die Geschehnisse an. Er ist seit langer Zeit wieder einmal zum Stammtisch gegangen, weil es bei ihm daheim so ruhig war ohne den Kobold. Überzeugt davon, daß der Pumuckl beim Mechanikermeister ist, erzählt er diesem die Geschichte von dem Kettchen.
Das verbessert Schmitt's Stimmung nicht gerade, und so kehrt der volltrunken des nachts heim, wodurch er zu allem Überfluß noch seine Frau weckt, die davon genausowenig angetan ist, wie von der Vorstellung, einen Kobold im Haus zu haben.
Am nächsten Morgen geht die Unordnung weiter und das Ehepaar Schmitt steht kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Zu guter letzt kommt auch noch der Schreinermeister vorbei und bringt das Pumucklbett. Das bringt den Mechanikermeister auf die Idee, eine Mausefalle für Kobolde zu bauen, diesen zu fangen und dann nach Amerika zu verschicken.
Daraufhin bereut Meister Eder seine Handlung und, wieder in der Werkstatt, hofft er, daß der Pumuckl nicht beim Mechanikermeister ist. Und tatsächlich: der Pumuckl ist in der Werkstattt, denn wer möchte schon in einem Paket nach Amerika verschickt werden.
Und so werden sich die beiden wieder einig, es nocheinmal miteinander zu probieren, nicht zuletzt wegen diesem einen gewissen Koboldsgesetz. Und zu einem Bett kam der Pumuckl auch wieder, denn nach ein paar Tagen brachte es der Mechanikermeister wieder zurück.

 Versionen und Mitwirkende vor


Als Radiohörspiel mit Franz Fröhlich nicht erschienen.
P.-Radio-Folge Nr.:52
Titel:Der große Krach und seine Folgen
Erstausstrahlung:13.12.1970
Hörspielteam
Weitere Sprecher:

am Stammtisch  -  Franz Loskarn
am Stammtisch  -  Ludwig Wühr
Herr Schmidt  -  Hans Winninger
Frau Schmidt  -  Vera Rheingold
Als Fizzibitz-Folge nicht erschienen.
Buchgeschichte Nr.:39  (4. Geschichte in Band 7)
Geschichtentitel:Der Krach und seine Folgen
Buchtitel:Pumuckl und Puwackl
Veröffentlichung:1972
Weitere Figuren:

Mechanikermeister Herr Schmitt
Frau vom Mechaniker Irma Schmitt
Schlossermeister
Spenglermeister
LP-Version Nr.:42
Titel:... und seine Folgen
Veröffentlichung:1975
Hörspielteam
Weitere Mitwirkende:

Regie  -  Alexander Malachovsky
Schlosser  -  Alexander Malachovsky
Herr Schmitt  -  Gustl Bayrhammer
Frau Schmitt  -  Erni Singerl
Spengler  -  Dieter Wieland
Neues Hörspiel Nr.:18
Titel:Der große Krach und seine Folgen
Jahr (Produktion):1983
Veröffentlicht auf:MC/LP 9b, CD 7b
Hörspielteam
Weitere Sprecher:

Schlosser  -  Fritz Strassner
Frau Schmitt  -  Erni Singerl
Schorsch Schmitt  -  Max Griesser
Spengler  -  Olf Fischer
Fernsehfolge Nr.:17  (erste Staffel, Folge 17)
Titel:Der große Krach und seine Folgen
Erstausstrahlung:21.01.2983 (BR)
Veröffentlicht auf:VHS 7 (alt), VHS 4a, DVD 4a
Filmteam
Nebendarsteller:

Wirt (Bernbacher ?)  -  Karl Obermeier
Frau Bernbacher  -  Carlamaria Heim
Schlossermeister Schorsch Bernbacher  -  Willy Harlander
Herr Hufnagel  -  Mogens von Gadow
im Wirtshaus  -  Mona Freiberg
Mechanikermeister Toni Schmitt  -  Toni Berger
Wirtin  -  Eva Hatzelmann
Als Hörbuch nicht erschienen.
 Zitate vor


Gedichte
Ich will schlafen Augen zu,
ich will träumen flux im Nu,
ich will schnarchen oh oh oiüh,
bis zum Morgen in der Früh.

Das ist ein schönes Einschlafgedicht.

Bin keine Maus,
bin lieber zu Haus,
bin kein Paket,
lieg lieber im Beet.

Spruch der Folge
Frau Schmitt: Herr Eder, Sie waren noch nie, sein's mer net bös, bei einem Nervenarzt?
Eder: Naa, und ich hoff', daß Sie ihn nett brauchen, wenn der Pumuckl wirklich da ist.
Pumuckl's Arbeit
bei Schmitts:
Erzähler: Ein weiches Frühstücksei kullerte auf den Boden; die Kaffeetasse flog um und ergoß sich über das Kleid von Frau Schmitt, während dem Herrn Schmitt der volle Marmeladelöffel auf die Hose fiel. Dann fand Herr Schmitt den Schuhlöffel nicht und die Schnürsenkel gingen dreimal wieder auf und eine Schublade ging um die Welt nicht zu, weil sich was verklemmt hatte. Die Autoschlüssel waren da, aber das Feuerzeug war wieder weg.
 Weitere Infos aus der Geschichte vor


Namensveränderungen:
(z.B. durch Eders Stammstischbrüder)
Pudackl, Kubuckl, Puduckl, Mupuckl
 Hintergrund, Kommentare vor


! Diese Folge gehört mit ihrer Vorgeschichte Der große Krach zu den wenigen Doppelfolgen bzw. Fortsetzungsgeschichten.

Auch hier wieder ein Beweis für die nicht chronologische Anordnung der Folgen: Pumuckl erwähnt in der Geschichtenversion der neuen Hörspielreihe mit Gustl Bayrhammer die Sache mit dem ersten April, die aber erst als Hörspielfolge 26 zu hören ist...
BuchLP ...
In der Buchreihenfolge ergibt das Sinn, da hier der große Krach Geschichte Nummer 38/39 und der erste April die 15. Geschichte ist.
Auch in der alten Hörspielversion kommt die Geschichte mit dem ersten April (27) vor dem großen Krach (41 und 42).
Anspielung
TV
Komissar Veigl Bevor Meister Eder das Pumucklbett repariert, sieht man, wie er in dem Buch "3:0 für Veigl" liest. Den Tatortkommissar Veigl spielte Gustl Bayrhammer selbst in 15 Tatortfolgen (plus 15 Gastauftritten bei anderen Tatortkommissaren), bevor er in die Rolle als Meister Eder schlüpfte. Als Veigl ist er auch selbst hier auf dem Buchcover abgebildet, das er in der Hand hält.
Ausstattung
TV
Schlafzimmer
In der kurzen Szene in der Eder liest, liegt er einmalig in einem Schlafzimmer, das völlig anders eingerichtet ist als in anderen Folgen der ersten Staffel.
Zusammen mit dem noch großen Bäumchen im Hof, der fehlenden Mauer im ersten Teil der Doppelfolge, sowie Werkstattszenen in denen noch ein rotes Kreuz auf dem Hängeschräkchen neben der Tür zu sehen ist, legt das den Verdacht nahe, dass diese Geschichte zusammen mit dem Pilotfilm verfilmt worden ist. Gleiches sieht man nämlich sonst praktisch nur noch in den Szenen der vier Pilotfilmfolgen.
Namen
TV
heim.
Carlamaria Heim richtet als Frau Bernbacher ihrem Mann beim Essen aus: "... Hackbraten ... Da fällt mir ein, du sollst gleich zu einem Herrn Hackethal kommen, am Johannisplatz 10, der hat sich naus g'sperrt."
Die Schauspielerin gibt hierbei tatsächlich ihre damalige Wohnadresse Johannisplatz 10 an, und besagter Herr Hackethal war der Mann von Carlamaria Heim.
(Mit bestem Dank an Stefan für die Information!)

Besagter Johannisplatz 10 ist etwa dort, wo Berbacher vorher vorbeigelaufen ist (siehe Drehortbild oben), und an dem Haus findet sich heute eine Tafel, die darauf hinweist, dass hier Carlamaria Heim gewohnt hat.
(Mit bestem Dank an Sebastian für diese Info!)
Inzwischen haben wir auch ein Foto dieser Tafel anfertigen können.
Drehort
TV
Am Anfang dieser Folge sieht man als Abschluss der Zusammenfassung der Geschichte aus Der große Krach Pumuckl wieder durch die Straßen trotten. Zumeist handelt es sich dabei um Bilder, die in der ersten Hälfte der Doppelfolge schon zu sehen waren. Neu hinzu kamen zwei Einstellungen.

davontrotten 8
Abgerissener Hof, Preysingstr.
Hofeingang blaue Tueren
P. will Schreiner werden, ~1985.
alles weg
Gärten hinter Preysingstr. 2011.
Zuerst sieht man Pumuckl vor dieser Reihe blauer Türen entlangtrotten. Anhand einer alten Fotografie aus Haidhausen hat unser Drehortspezialist Sebastian inzwischen tatsächlich herausgefunden, wo diese Aufnahme entstand. Leider gibt es von dem, was man in dieser Filmeinstellung sieht heute gar nichts mehr. Bereits als die zweite Staffel etwa 5 Jahre später gedreht wurde, dürften die blauen Türen verschwunden gewesen sein. Man blickt hier in einen Hof hinter dem Haus Preysingstraße 60. Die Fenster im Hintergrund und die Hausecke in der rechten Bildmitte gehören zu dem Gebäude, das dann dahinter in der zweiten Reihe abseits der Straße stand. Im Kameraschwenk der Folge Pumuckl will Schreiner werden sieht man in der Mitte noch den vorderen Teil dieses Gebäudes, zu dem im Hof die Hausecke gehört. Heute ist es abgerissen und dort steht als Neubau eine Kindertagesstätte (ganz rechts im Bild von 2011). Die blauen Bretter ganz rechts vor dem Hof mit den blauen Türen, mit den waagrechten grauen darauf, gehören zu einer Holzwand, die diesen Hofbereich vom Fußweg davor abtrennte. Links des Hofeinganges, durch den die Filmaufnahme entstand, wurde diese Holzwand durch eine Steinmauer fortgesetzt, die direkt am Haus Nr. 60 anschloss (links im Szenenbild aus Pumuckl will Schreiner werden). Fünf Jahre später gab es statt Mauer, Durchgang und Bretterwand nur noch einen Zaun.
Das Foto anhand dessen die Zuordnung gelang findet sich im Bildband Rendez-Vous mit Haidhausen von Sabine Jörg, SabaNowa, 2004, Seite 63.

    Ehemaliger Hof bei vorGoogle-Maps (Hinter dem Haus an der Preysingstraße und vor dem Neubau der Kindertagesstätte war der Hof mit den blauen Türen.)

Gatter
Kleines Gitter.
Gatter
Untere Johannisstraße, 2011
In einer weiteren Einstellung, die jedoch nur schwer zweifelsfrei zuzuordnen ist, ist Pumuckl lediglich vor dem unteren Rand eines kleinen Holzgatters an einer Hauswand zu sehen. Da davon auszugehen ist, dass sich auch diese Einstellung in der Nähe aller anderen in den beiden Krach-Folgen verwendeten Aufnahmen befindet, konnte jedoch ein möglicher Kandidat für dieses Gatter ausgemacht werden. Das einzige, das in dieser Gegend heute noch sehr gut auf das Szenenbild passt, ist ein (inzwischen Metall-) Gitter vor einer schmalen Hauslücke in der Unteren Johannisstraße. Gefunden von Christian und Michael.

    Untere Johannisstraße bei vorGoogle-Maps (Die Markierung zeigt vor dem Gatter auf die Straße.)

Regenrinne
Johannisplatz - Obere Johannisstr.
Regenrohr
Mai 2010
Schließlich gelangt Pumuckl in die Straße von Eders Stammtisch-Wirtschaft wo er auf den Schlossermeister Bernbacher trifft.
Pumuckl folgt dem Bernbacher nach hause. Den Hintergrund, genauer die Straßenecke links, auf die Bernbacher hier zuläuft, sieht man wieder in der Geschichte Der silberne Kegel. Dort biegt Eder auf dem Fahrrad um genau diese Ecke. Allerdings steht dann ein grüner VW-Bus vor den unterteilten Scheiben des Eckhauses. Es handelt sich dabei um die Ecke Johannisplatz - Obere Johannisstraße. Das ewig laufende Regenabflussrohr läuft inzwischen nichtmehr, existiert aber noch, wie man sich auf dem rechten Bild vom Mai 2010 überzeugen kann. Es findet sich an der Ecke eines Fußwegdurchgangs von der Preysingstraße zum Johannisplatz zwischen Metzgerstraße und der Ecke zur Oberen Johannisstraße.

    Johannisplatz bei vorGoogle-Maps (Das Regenrohr findet sich dort, wo der grüne Pfeil auf den Ausgang des Fußweges zeigt.)

Bernbachers Strasze
Bernbachers Wohnstraße
Aus zwei Kameraschwenks lässt sich dieses schöne Straßenpanorama zusammensetzen. Bernbacher kommt hier gerade nach hause. Per Zufall bin ich bei Google-Maps über ein aktuelles Foto gestolpert, das genau diese Einstellung zeigt. So wissen wir inzwischen, dass es sich hierbei um den Blick entlang der Adelgundenstraße handelt, von der Kreuzung mit der Knöbelstraße ausgehend nach Süden. Links sieht man hinten in der Adelgundenstraße die Kreuzung mit der Mariannenstraße, bevor sie auf der Mannhardtstraße endet, dort steht das Haus, das man ganz im Hintergrund sieht. Aus einem der Dachfenster rechts am Ende der Adelgundenstraße entstand auch das Bild im Vorspann, in dem die Kirche St. Lukas am Mariannenplatz zu sehen ist.

Adelgundenstr.
Adelgundenstraße, Mai 2010
Das Vergleichsbild aus der Adelgundenstraße mit Blick auf die Mannhardtstraße stammt vom Mai 2010. Der Straßenzug ist noch ziemlich unverändert, die Fenster und Hofeinfahrten auf der rechten Straßenseite ebenso wiederzuerkennen, wie das markante Haus auf das der Blick am Ende der Straßenflucht in der Mannhardtstraße fällt. Die Tür jedoch, die der Bernbacher öffnet, ist inzwischen durch eine modernere ersetzt worden.

    Die Adelgundenstraße bei vorGoogle-Maps (Der Pfeil zeigt ungefähr die Eingangstür, die Bernbacher nimmt.)
Copyright- und Urheberrechtshinweis: mehr Details im vorImpressum
Dies ist eine private Pumuckl-Fan-Homepage. Pumuckl von Ellis Kaut, Lizenz bei der Buchagentur GmbH. Originalentwurf Pumucklfigur von Barbara von Johnson, Darstellungen von Béla Ternovszky, Brian Bagnall, Barbara von Johnson. Pumuckl ist ein Hörspiel des BR, eine Fernsehserie des BR und INFAFILM. Buchrechte bei Lentz Verlag, München, vertreten durch Kosmos Verlag, Stuttgart. Fizzibitz von Ellis Kaut ist ein Hörspiel des WDR.
back Mail an die Autoren optimiert für Firefox unter OS/2 Warp www.pumucklhomepage.de - 22.05.2011 next