back I. startStart - Geschichten - Geschichtenliste - Das Schloßgespenst goTitel-Index go1. Staffel goBücher next


39. Das Schloßgespenst

Inhalt
  Versionen und Mitwirkende
    Zitate, Gedichte, Sprüche
      Infos (über Pumuckl) aus der Geschichte
        Hintergrund, Kommentar


 Inhalt vor



MC Meister Eder soll eine Kommode der Gräfin von und zu Linden reparieren und erzählt nebenbei dem Pumuckl von der schönen Einrichtung in der gräflichen Stadtwohnung. Daraufhin geht der Kobold mit der Kommode zurück in die Wohnung und stellt allerlei Unsinn an.
Graefin und Diener Jakob Der Diener der Gräfin glaubt nun an einen Geist, einen Vorfahren der Gräfin namens Ägidius. Die Gräfin versucht alles ganz natürlich zu erklären, während Meister Eder, der nach dem Verschwinden des Kobolds zur gräflichen Wohnung gefahren ist, nur seinen Pumuckl zurückhaben will.
Da keiner ihm glaubt wird er wieder vor die Tür gesetzt und der Kobold treibt weiter sein Unwesen. Der Schreinermeister versucht erneut sein Glück, erreicht aber nur, daß der Diener über Kobolde herzieht und somit den Pumuckl in Rage versetzt. Dieser erdenkt sich einen Plan, um zu beweisen, daß an all den Vorkommnissen ein Kobold und nicht ein Gespenst Schuld ist.
Zu guter letzt glaubt der Diener tatsächlich an den Kobold und Meister Eder erhält nun die Möglichkeit seinen Pumuckl zu holen.

 Versionen und Mitwirkende vor


Als Radiohörspiel mit Franz Fröhlich nicht erschienen.
P.-Radio-Folge Nr.:8
Titel:Pumuckl und das Schloßgespenst
Erstausstrahlung:01.05.1966
Hörspielteam
Weitere Sprecher:

Diener Jakob  -  Fritz Rasp
Gräfin zur Linden  -  Elinor von Wallerstein
Köchin Marie  -  Marianne Brandt
Fizzibitz-Folge Nr.:33
Titel:Fizzibitz und das Schloßgespenst
Aufnahmedatum:25.02.1966
Erstausstrahlung:17.04.1966
Hörspielteam
Weitere Sprecher:

Diener Jakob  -  Wilhelm Pilgram
Gräfin  -  Brigitte Drummer
Köchin  -  Carla Neizel
Buchgeschichte Nr.:19  (1. Geschichte in Band 4)
Geschichtentitel:Pumuckl und das Schloßgespenst
Buchtitel:Pumuckl und das Schlossgespenst
Veröffentlichung:1968
Weitere Figuren:

Geist, Urahn Graf Egidius (abwesend)
Diener Jakob
Köchin Marie
Schofför
Gräfin Zurlinden
LP-Version Nr.:25
Titel:Pumuckl und das Schloßgespenst
Veröffentlichung:1973
Hörspielteam
Weitere Mitwirkende:

Gräfin  -  Monika Strauch
Jakob  -  Alexander Malachovsky
Marie  -  Marianne Brandt
Regie  -  Alexander Malachovsky
Neues Hörspiel Nr.:4
Titel:Das Schloßgespenst
Jahr (Produktion):1982
Veröffentlicht auf:MC/LP 2b, CD 2b
Hörspielteam
Weitere Sprecher:

Gräfin  -  Monika Strauch
Diener Jakob  -  Alexander Malachovsky
Köchin Marie  -  Marianne Brandt
Fernsehfolge Nr.:4  (erste Staffel, Folge 4)
Titel:Das Schloßgespenst
Erstausstrahlung:15.10.1982 (BR)
Veröffentlicht auf:VHS 4 (alt), VHS 2b, DVD 2b
Filmteam
Nebendarsteller:

Chauffeur  -  Wolfgang Völz
Gräfin  -  Giesela Uhlen
Butler Jakob  -  Hugo Lindinger
Köchin  -  Margot Mahler
Hörbuch Nr.:13 (CD 7)
Titel:Pumuckl und das Schloßgespenst
Veröffentlichung:06.04.2010
 Zitate vor


Gedichte
klingelnde, singelnde Schaukel
Sichtbar werden auf der Uhr
Schaukelschiff, Schaukelschiff,
fährst gar niemals auf ein Riff,
Schaukel hoch und höher,
trotzdem immer höher.

Mit Geflüster,
Sitz' ich im Lüster,
Meister Eder - jetzt müßt'er,
die Stirne runzeln düster.

Tick tack, ich bin Ägidius,
tick tack, ich immer spuken muß
tick tack, auch wenn du mich nicht kennst,
ich bin des Buttlers Schloßgespenst.

Spruch der Folge Erzähler:
Der Pumuckl aber fand es auf die Dauer zu anstrengend gewillt zu sein zur Kenntnis zu nehmen etwas verübeln zu müssen.
Pumuckls Sprachspiele
inspiriert durch den Diener Jakob
Verstanden habe ich es schon. Mein Einverständnis zum Verstehen kann ich ihnen aber leider nicht vermitteln, ich glaube nämlich, daß Kobolde in gräflichen Gemächern auf's gemächlichste hinpassen.
Der Pumuckl geruht in dem Lüster zu sitzen. Wenn aber der Herr Eder so gütig wären seine Augen zur Döckö zu heben, dann wäre ich gesonnen ihn zu begrüßen.
Ich triebte es gar nicht greuselich, sondern grauselich.
Die Kanne beliebte zu zerschellen,
das Benzin ließ es sich angelegen zu sein, auf den Küchenboden zu fließen,
und die Buttersemmel erlaubte sich über den Anzug zu fallen,
und der Putzlumpen erfreute sich eines Versteckspiels.
Ägidius, grüße den Herrn Jakob und beliebe ihn zu trösten, wenn er die Uhren aufziehen will. Die Schlüssel sind nämlich ein bißchen, ein bißchen durcheinander geraten
Pumuckllogik:
(Pumuckl zu einer Uhr):
Warum läufst denn Du so schnell, laß Dir doch Zeit, sonst geht ja der Tag so schnell vorbei. Nimm Dir ein Beispiel an der großen Uhr da, an der schau, da. Was, Du kleines Ding, Du willst nicht folgen? Warte nur, ich stell Dir ein Bein und dann stolperst Du und dann hört die Rennerei auf.
Das auch noch:
Eder: Pumuckl ist kein Gelichter
Diener Jakob: Kobolde entsprechen keiner vornehmen Tradition.
Pumuckl: Ein was, ein vul... ein vul... für Name vulg vulgär hähä ich vulgär; ich gär wohl aber nicht vul, voll Zorn gär ich.
Pumuckl bei zwei Schwertern: Ob die herunterfallen, wenn man an dem Nagel da herumnaggelt.
 Weitere Infos aus der Geschichte vor



Die Gräfin heißt "Zur Linden" und ist auf "Schloss Althausen" aufgewachsen. Sie erzählt, ihr Bruder sei immer zusammen mit einem Freund durch das Dachgebälk des Schlosses geklettert um das Gespenst zu spielen von dem der alte Butler erzählt. Das Gespenst, so der Butler, war einst Graf Ägidius, ein ermordeter Urahn der Gräfin.
 Hintergrund, Kommentare vor


Gag
TV
Diener Jakob sagt zu Meister Eder immer "Herr Ederer"
Gag: Zitat
TV
In der Wohnung der Gräfin liegt ein Raubtierfell am Boden und Diener Jakob stolpert in Anspielung auf Dinner for one ständig über dessen Kopf.

Pumuckl verwendet am Ende der Folge, als er in Eders Manteltasche das Schloss verlässt, den Ausruf "Hui Buh!". Hans Clarin, der den Pumuckl spricht, sprach in der Hörspielreihe Hui Buh das gleichnamige Schlossgespenst.
[Hinweis by sk]

Diese Pumucklfernsehfolge hat eine witzige Doppelparallele zu der alten ARD-Vorabendserie Graf Yoster gibt sich die Ehre. In beiden Fällen wurde nämlich als Außenkulisse Schloss Isareck herangezogen und in beiden Fällen ist Schauspieler Wolfgang Völz für das gräfliche Auto zuständig, hier als Chauffeur der Gräfin damals als begleitender Diener Johann für Graf Yoster.
Und noch ein drittes Mal war diese Konstellation im Fernsehn zu sehen: In der Folge Der Betriebsausflug der 5. Staffel von Polizeiinspektion 1 wurde ebenfalls Schloss Isareck als Drehort herangezogen wieder mit Wolfgang Völz in einer Nebenrolle als Butler.
[Info by sk]
Drehort
TV
graefliches Schloss Schlosshof
Das schicke Stadtschloss der Gräfin liegt in Wirklichkeit gar nicht in München. Was man hier in den Außenaufnahem sieht ist das Schloss Isareck in Wang bei Moosburg. Bislang fehlt ein eigenes Beweisfoto, das den heutigen Anblick zeigt. Allerdings finden sich im Internet (in der digitalen Bibliothek der Universität Augsburg) ein paar Fotos des Schlosses:     Das Schloss bei vorGoogle-Maps

Das Schloss wurde auch in verschiedenen anderen TV-Produktionen als Drehort verwendet, z.B. bei Der Kommissar, Derrick oder Funkstreife Isar 12. In der Folge Kochkünste der Serie Die seltsamen Methoden des Franz Josef Wanninger (Erstausstrahlung im Januar 1970) sieht man neben dem Äußeren des Schlosses auch eine Küche, die identisch mit der aus der Pumucklfolge ist. Daher ist anzunehmen, dass für Pumuckl tatsächlich im Schloss gedreht worden ist und nicht nur im Hof.
(Mit bestem Dank an Armin für diese Infos)
Fahrzeug
TV
Die in der Fernsehserie gezeigte gräfliche Limousine ist ein Rolls-Royce, vermutlich ein Silver Wraith. Ob man die Kommode darin transportieren kann sei mal dahingestellt.
(Mit Dank an Andi B. für die Info. Falls jemand mehr zum Fahrzeug weiß, freuen wir uns über eine Mail)
Reihenfolge
TV
Am Anfang der Fernsehfolge hängt Meister Eder die Schiffsschaukel auf, die er dem Pumuckl in der letzten Folge Das neue Badezimmer versprochen hat.
Film
TV
Diese Geschichte ist Teil des Pilotfilmes Meister Eder und sein Pumuckl. Welche Szenen dabei wie weit recycelt wurden, haben wir auf einer eigenen Seite zusammengestellt:
Vergleich des Pilotfilmes mit den Einzelfolgen
Goof
TV
Zu Beginn dieser Folge sieht man zwei direkt aufeinander folgende Einstellungen der Werkstatt von außen. Zwischen Tür und Werkstattfenster steht ein etwas undefinierbares Möbelstück. Diese beiden Einstellungen unterscheiden sich in einigen merkwürdigen Details: In der ersten liegt rechts vor der Werkstatt ein Laubhaufen, vom linken Wohnzimmerfenster über der Werkstatt ist der rechte Flügel offen, das Badezimmerfenster ist offen und das Küchenfenster geschlossen. In der zweiten Einstellung ist der Laubhaufen verschwunden, vom Wohnzimmerfenster ist vielleicht der linke sicher aber nicht der rechte Flügel offen und das Küchenfenster ist geöffnet. Außerdem erkennt man bei genauer Betrachtung (siehe Kellerlichtschacht am Boden), dass das Möbelstück nun etwas mehr vor dem Werkstattfenster steht.
Beide Einstellungen scheinen also nicht unmittelbar nacheinander aufgenommen worden zu sein, möglicherweise sogar an verschiedenen Tagen. Erstaunlich sind allerdings die kaum unterschiedlichen Lichtverhältnisse, sowie kein feststellbarer Unterschied bei den Geranien und den Mülltonnen. Auffällig ist auch, dass das Laub in der Einstellung, die von oben vom Vorderhaus gemacht wurde, genau den Schriftzug Eichinger auf dem Parkplatz vor den Mülltonnen verdeckt.
Eine weitere, in der ersten Staffel aber häufige Diskontinuität fällt auf, wenn man den kleinen Baum am Gitter der Kellertreppe im Auge behält. Ist er in der erwähnten Außenaufnahme nur ein zurückgeschnittenes Stämmchen, so sieht man später, als Butler und Chauffeur wieder in das Auto steigen, zwei lange fast 3 Meter hohe Zweige aufragen.
[Info by sk]
Zuschriften
Weitere, noch unredigierte Infos aus Fanzuschriften:
Pumuckls musikalisches "Markenzeichen" ist das Lied "Wenn der Sturmwind in die Segel bläst und wenn die Balken kraaaachen..." Er intoniert dieses Lied - wie ja auf der Homepage teilweise schon bei den entsprechenden Folgen erwähnt - in "Spuk in der Werkstatt" (dort mit leicht abweichendem Text: "Wo der Meeressturm in die Segel bläst und wo die Balken krachen"), in "Das Schlossgespenst" (beim Montieren der neuen Schiffschaukel) und in "Der Geist des Wassers" (ebenfalls mit leichter Abweichung: "Wenn der Sturmwind durch die Segel bläst..."). In "Das neue Badezimmer" singt der badende Meister Eder dieses Lied - worauf Pumuckl protestiert: "Nicht singen, das ist mein Lied!"
[A.G., Mar. 2013]


Die Notwendigkeit des "Folgens", die ihm Meister Eder immer wieder beibringt, scheint auf Pumuckl einen so nachhaltigen Eindruck zu machen, dass er seinerseits selbst in Situationen vom "Folgen" spricht und es ggf. von anderen verlangt, in denen dies nicht recht passt:
- Als Pumuckl in "Das Schlossgespenst" (Buch und Film, evtl. auch Hörspiel) einer kleinen Uhr befiehlt, nicht so schnell zu laufen, und die Uhr sich davon nicht beirren lässt, fragt Pumuckl: "Was, du willst nicht folgen?" und hält die Uhr an.
- Als Eder in "Pumuckl und der Pudding" (Buch und Hörspiel) dem Kobold vorwirft, dass dieser die Milch hat überkochen lassen (statt den Herd abzudrehen), verteidigt sich Pumuckl (sinngemäß) so: "Ich habe aufgepasst. Die Milch hat aber nicht gefolgt."
- In "Pumuckl hütet Fische" (Hörspiel) trillert der Kanarienvogel trotz Pumuckls Befehl, damit aufzuhören, einfach weiter - worauf Pumuckl schimpft: "Nennst du das folgen?! Du kannst wohl nicht folgen!" Nachdem er am Käfig rüttelt und der Vogel dadurch verstummt, triumphiert Pumuckl: "Du lernst es schon noch, zu folgen!"
- In "Pumuckl und das Telefon" (Hörspiel) lautet Pumuckls erste Erkenntnis übers Prinzip des Telefonierens (sinngemäß) so: "Wenn das dumme Telefon klingelt, dann gehen alle Menschen dran und hören in den dummen Telefonhörer - und folgen."
[A.G., Mar. 2013]


Hier sind mal ein paar links von schloss Isareck,  bei Franz Josef Wanniger sieht man vor allem die schlossküche sehr schön in der Folge, es sind sogar die selben Möbel
Kochkünste:  https://www.youtube.com/watch?v=noe-40mSApc
Der Burgherr:  https://www.youtube.com/watch?v=noe-40mSApc
[A. P., Ikt 2014]


Isareck kommt u.a. noch vor in:
- Graf Yoster (hier spielte Völz ursprünglich den Fahrer, deswegen wohl auch bei Pumuckl als Anspielung)
- Polizeiinspektion 1
- Hausfrauen-Report
- Rosenheim Cops
Besonders beim Report bekommt man viele Innenaufnahmen zu sehen
[SK]


Wolfgang Völz war auch damals bei Graf Yoster schon der Chauffeur; er trägt die gleiche klassische Chauffeursuniform, wartet den Wagen und verrichtet niemals die Arbeiten eines Dieners.
Wenn ich das richtig sehe ist auch das Auto das gleiche wie bei Graf Yoster (in den späten, farbigen Folgen): Ein Rolls-Royce Phantom III.
Dann noch ein Detail zum Drehort: Schon als Kind ist mir beim Schauen aufgefallen dass der Schlosshof - scheinbar komplett umbaut - trotzdem extrem hell wirkt. Tatsächlich wurde der hintere Teil von Schloss Isareck schon Ende des 19. Jahrhunders abgerissen - auf Google Earth schön  zu sehen. Das so entstehende gute Licht ist vermutlich ein Grund für die Beliebtheit bei Filmproduktionen - und der Grund warum die Kamera immer Richtung Ausfahrt schaut.
Und noch ein interessantes musikalisches Detail: In dieser Folge wird die charakteristische Pumuckl-Hintergrundmusik - meines Wissens das einzige Mal - nicht auf der Zither sondern auf einem barocken Cembalo eingespielt.
[J.B., Mai 2017]
Copyright- und Urheberrechtshinweis: mehr Details im vorImpressum
Dies ist eine private Pumuckl-Fan-Homepage. Pumuckl von Ellis Kaut, Lizenz bei der Buchagentur GmbH. Originalentwurf Pumucklfigur von Barbara von Johnson, Darstellungen von Béla Ternovszky, Brian Bagnall, Barbara von Johnson. Pumuckl ist ein Hörspiel des BR, eine Fernsehserie des BR und INFAFILM. Buchrechte bei Lentz Verlag, München, vertreten durch Kosmos Verlag, Stuttgart. Fizzibitz von Ellis Kaut ist ein Hörspiel des WDR.
back Mail an die Autoren optimiert für Firefox unter OS/2 Warp www.pumucklhomepage.de - 25.05.2017 next