back I. startStart - Hintergrund - Errata goZeittafel goHörspielinfos goVerfilmungsinfos next


Gerüchte und Fehler


An mancher Stelle in Zeitungsartikeln, Büchern und im Internet wird das ein oder andere über Pumuckl und seine Geschichte angeführt, das so nicht ganz korrekt ist. Drum hier ein paar Korrekturen, Richtigstellungen und Anmerkungen dazu.

Der Beginn der Pumuckl-Hörspielreihe
An manchen Stellen findet sich die falsche Jahreszahl 1963 für die erste Pumucklfolge im BR. Gelegentlich wird auch behauptet, die erste Folge wäre Pumuckl und der Schmutz gewesen. Hierfür ist möglicherweise ein Tippfehler in einer Mail vom BR oder eine schlecht zu entziffernde Beschriftung in dessen Archiv verantwortlich, wodurch diese Folge fälschlich auf den 16.02.1962 (Freitag) datiert wurde (korrekt ist 16.02.1964).
Seltener findet sich die Behauptung, die Serie hieße ursprünglich anders, z.B. Spuk in der Werkstatt. Das allerdings war der Titel der allerersten gesendeten Folge Pumuckl. Die kam im Kinderprogramm des ersten Programms des Bayerischen Rundfunks (damals gab es zwei BR Rundfunkprogramme) am Mittwoch den 21. Februar 1962 von 15:45h bis 16:10h. Im Radioprogramm der Süddeutschen Zeitung von diesem Tag steht als Titel der Sendung: Für Kinder. Meister Eder und sein Pumuckl. Von Ellis Kaut. Vor diesem Termin gab es keinen Pumuckl im Radioprogramm. Alle weiteren Folgen im Jahr 1962 wurden von da ab im 4-Wochen-Abstand weiter auf diesem Mittwoch-Sendeplatz gebracht.

Alter von Hans Clarin
Als Hans Clarin den Pumuckl das erste mal sprach war er 32 Jahre alt, nicht 34 wie an manchen Stellen steht z.B. auch wieder in der Bayrhammer-Biografie (Gustl Bayrhammer - Das Herz gehört dazu. Sein Leben aufgezeichnet von Manfred Glück. Ullstein, 1994, S. 156). Das lässt sich einfach nachrechnen: Geburtstag 14.09.1929, erste Pumucklsendung 21.02.1962, also ein gutes halbes Jahr vor Clarins 33. Geburtstag.

Walter Sedlmayr
In der Biografie zu Gustl Bayrhammer (Gustl Bayrhammer - Das Herz gehört dazu. Sein Leben aufgezeichnet von Manfred Glück. Ullstein, 1994) wird in einer lockeren Aufzählung auf Seite 142 der bedeutenden Schauspieler, die in der Fernsehserie Meister Eder und sein Pumuckl mitgewirkt haben, auch der Name Walter Sedlmayr genannt. Das ist falsch, dieser hatte mit der Pumucklproduktion nichts zu tun (alle anderen dort genannten aber schon). Lediglich der Name 'Sedlmayr' wurde in der TV-Folge Das neue Badezimmer als Name eines Handwerkers einmal erwähnt.
So weit bekannt hatte Sedlmayr auch nie eine Sprecherrolle in einer der Pumucklhörspielproduktionen.

Die Pumuckl-Figur in der Fernsehserie
Öfters findet man die Behauptung, die Pumuckl-Figur der Fernsehserie wäre so von Brian Bagnall aus den ursprünglichen Entwürfen von Barbara von Johnson entwickelt worden. Die Ursache hierfür liegt wohl darin, dass der Name Bagnall auf vielen Pumuckl-Merchandising-Artikeln auftaucht, die im Zuge der Fernsehserie ab etwa 1982 auf den Markt kamen. Korrekt ist, dass Brian Bagnall den Pumuckl für diese Merchandising-Artikel zeichnete. Die Adaption der Figur für die Fernsehserie erfolgte aber um 1978 von Animator Béla Ternovszky.

Die letzte Pumuckl-Radio-Folge
Die vielfältigste Unsicherheit besteht über den Sendezeitpunkt der letzten Radio-Hörspielfolge Pumuckl geht aufs Meer zurück. Hierzu finden sich folgende Angaben:
In Ellis Kauts Autobiographie (Ellis Kaut, "Nur ich sag ich zu mir - Mein Leben mit und ohne Pumuckl", LangenMüller, 2009) findet sich als Termin der 30. Dezember 1977.
Auf der früheren Webseite www.pumuckl-im-radio.de wurde basierend auf Angaben des BR das Datum 25. Dezember 1973 genannt.
Eine Anekdote auf der Homepage von Ellis Kaut gibt den 26. Dezember 1971 als Ausstrahlungstermin der letzten Pumucklfolge an. Dieses Datum wurde auch in einem Artikel des Münchner Merkur vom 17.11.2010 genannt.
Wir gehen davon aus, dass alle diese Angaben falsch sind. Nach den inzwischen aus dem Archiv des BR bekannten Sendeterminen der Radiohörspiele wurden sowohl 1972 als auch 1973 noch zahlreiche neue Pumucklfolgen produziert und gesendet. Damit erscheint Dezember 1973 als stimmige Behauptung für die Sendung der letzten Folge und passt somit zur Angabe 30.12.1973 die sich im Archiv des BR zu Pumuckl geht aufs Meer zurück findet.

Nur am Rande mit Pumuckl zu tun hat ein anderer Jahresfehler in Ellis Kauts Autobiographie: Ellis Kauts Tochter Ursula (selbst die Quelle für diese Korrekturinformation) und Brian Bagnall heirateten erst 1977 und nicht 1973, wie dort abgedruckt. Vielleicht wurden diese beiden Jahreszahlen irgendwie versehentlich vertauscht.

Im Studio nachgedrehte Fernsehszenen
Gelegentlich findet sich die Behauptung, dass einige Szenen der zweiten Pumuckl-Staffel im Studio gedreht worden seien, weil das Werkstattgebäude abgerissen wurde. Nach Auskunft von Regisseur Ulrich König waren alle Innenaufnahmen abgedreht als Anfang April 1984 der Abriss begann, und man hatte konkret als letzte Szenen im/am Gebäude den Küchenbrand aus der Folge Das Spiel mit dem Feuer aufgenommen. Einzelne Außenaufnahmen entstanden wahrscheinlich tatsächlich noch nach diesem Termin, wie z.B. die im Uhrenladen in der Klenzestraße.



Copyright- und Urheberrechtshinweis: mehr Details im vorImpressum
Dies ist eine private Pumuckl-Fan-Homepage. Pumuckl von Ellis Kaut, Lizenz bei der Buchagentur GmbH. Originalentwurf Pumucklfigur von Barbara von Johnson, Darstellungen von Béla Ternovszky, Brian Bagnall, Barbara von Johnson. Pumuckl ist ein Hörspiel des BR, eine Fernsehserie des BR und INFAFILM. Buchrechte bei Lentz Verlag, München, vertreten durch Kosmos Verlag, Stuttgart. Fizzibitz von Ellis Kaut ist ein Hörspiel des WDR.
back Mail an die Autoren optimiert für Firefox unter OS/2 Warp www.pumucklhomepage.de - 21.08.2011 next