back I. startStart - Hintergrund - Mitwirkende - Béla Ternovszky goFilmteam next


Béla Ternovszky - Animation



Béla Ternovszky (rechts) mit Regisseur Ulrich König (links), Pumuckl-Making-of, BR ~1982.
Geboren wurde Béla Ternovszky am 23. Mai 1943 in Budapest, Ungarn.
Als studierter Zeichner arbeitete er zwischen 1961 und 1995 für das Pannónia Filmstudio in Budapest und führte ab 1972 bei zahlreichen Produktionen auch Regie.

Bei der Produktion der beiden Staffeln der Pumuckl-Fernsehserie war er für die Animation des Kobolds und dessen nahtlose Integration in den Realfilm zuständig. Dafür adaptierte er die Figur der ursprünglichen Zeichnungen von Barbara von Johnson für die Fernsehserie. Auf Wunsch von Produzent Manfred Korytowski erhielt Pumuckl dabei die seit dem bekannten Farben Gelb und Grün für Hemd und Hose, entsprechend der Farben des Heimatlandes von Korytowski - Brasilien. Ternovszkys geniale Animation hat neben Clarins Stimme stark den Charakter des kleinen Kobolds in den 52 Folgen der Fernsehserie geprägt. Sie hat Pumuckl auch in der Bewegung viel Esprit und spontanen Witz verliehen. Dieses hervorragende Zusammenspiel von Stimme und Körpergestig ist in den nachfolgenden Pumuckl-Film-Produktionen leider nie wieder erreicht worden. Zusätzlich zur Animationsarbeit führte Ternovszky bei der Produktion der Pumuckl-Zeichentrickspots für die Bayerische Rundfunkwerbung zusammen mit Ulrich König auch Regie.

Als Regisseur tritt er insgesamt sogar noch öfter in Erscheinung als durch seine Animationsarbeit. Besonders hervorgehoben sei hier der Film "Cat City" aus dem Jahr 1986 (wie Pumuckl eine Coproduktion von Infafilm und Pannónia Film) und dessen unter den Fans umstrittene Fortsetzung "Cat City 2" von 2007. Ebenso führte er Regie bei der BR-Produktion "Mecki und seine Freunde", die 1988-1993 von den Pannónia Studios in Budapest und Infafilm hergestellt wurde, sowie bei den Leo-Kurzfilmen des BR-Werbefersehens von 1980 bis 1991.
Bis 2004 war Béla Ternovszky als Storyboard-Artist an der Animation der "Der kleine Eisbär" -Produktionen beteiligt. Ein echter, leider wohl größtenteils verschollener Klassiker, der für das DDR-Fernsehen synchronisiert wurde und auf den künstlerischen Entwürfen von Ternovszky basiert, ist die Ungarische Satire-SF-Zeichentrick-Fernsehserie "Heißer Draht ins Jenseits" von 1968/69.
So weit es sich aus der dürftigen Informationslage zu Béla Ternovszky ableiten lässt, lebt und arbeitet er wohl auch heute noch hauptsächlich in Budapest.


Info-Quellen und Links:


Copyright- und Urheberrechtshinweis: mehr Details im vorImpressum
Dies ist eine private Pumuckl-Fan-Homepage. Pumuckl von Ellis Kaut, Lizenz bei der Buchagentur GmbH. Originalentwurf Pumucklfigur von Barbara von Johnson, Darstellungen von Béla Ternovszky, Brian Bagnall, Barbara von Johnson. Pumuckl ist ein Hörspiel des BR, eine Fernsehserie des BR und INFAFILM. Buchrechte bei Lentz Verlag, München, vertreten durch Kosmos Verlag, Stuttgart. Fizzibitz von Ellis Kaut ist ein Hörspiel des WDR.
back Mail an die Autoren optimiert für Firefox unter OS/2 Warp www.pumucklhomepage.de - 21.11.2009 next