back I. startStart - Hintergrund - Mitwirkende - Manfred Korytowski goFilmteam next


Manfred Korytowski - Produzent



Produzent Manfred Korytowski. (Foto: INFAFILM. Mit bestem Dank!)
Manfred Korytowski, geboren am 31.12.1936 in Königsberg in Ostpreußen, wuchs in Brasilien auf, wohin die jüdische Familie 1937 emigrieren musste.
Über Israel (1953) kehrte er 1957 nach Deutschland zurück und begann eine kaufmännische Ausbildung bei der CCC-Film von Artur Brauner in Berlin, nach deren Beendigung er dort als Aufnahmeleiter arbeitete. 1972 zogen Manfred Korytowski und seine Frau Tita mit ihren Söhnen Markus und Manfred nach München. Dort erwarb er 1976 die Mehrheit am Institut für angewandte Filmkunst, das im Folgejahr seinen noch heute gültigen Firmennamen erhielt: INFAFILM GmbH MANFRED KORYTOWSKI.
Hauptsächlich für den Bayerischen Rundfunk, unter anderen Auftraggebern aber auch für das ZDF, produzierte Korytowski mit seiner Firma ab 1977 unzählige Serien, Filme und auch Dokumentationen. Von diesen Produktionen, die sich in einer ausführlichen Liste auf den Infafilm-Webseiten finden, seien hier zwei sonst oft unbemerkte hervorgehoben: Direkt vor der Pumucklserie entstand mit Regisseur Ulrich König die kurze Krimiserie Geheimtip für Tommy, an der viele der Pumuckl-Mitwirkenden ebenfalls beteiligt waren, mit Towje Kleiner in der Hauptrolle. 1986 produzierte Infafilm in Koproduktion mit HUNGAROFILM / PANNONIAFILM, Budapest, den Zeichentrickfilm Cat City, bei dem Pumuckl-Animator Béla Ternovszky Regie führte.

Bei der Zusammenarbeit mit Regisseur Ulrich König entwickelte Manfred Korytowski Ende der 1970er Jahre das Konzept zur Verfilmung der Pumucklgeschichten, das eine Kombination von Real- und Animationsfilm vorsah. Als er bei einer Funkausstellung in Berlin (wahrscheinlich 1977) mit diesem Konzept auf Ellis Kaut zuging, traf er damit genau ihre Vorstellung von der filmerischen Umsetzung. Bei der darauf folgenden konkreten Planung und Durchführung dieser Umsetzung war Korytowski federführend. So verdanken wir seinem Wunsch z.B. auch die grün-gelbe Pumucklkleidung, entsprechend den brasilianischen Landesfarben.
Ab etwa 1979 produzierte er mit seiner Firma Infafilm im Auftrag des BR dann u.a. als Probelauf für die Realisierung der Serie eine erste Reihe Pumuckl-Kurzfilme für die Fernsehwerbung. Unmittelbar schlossen dann die Arbeiten am Kinofilm Meister Eder und sein Pumuckl an, der parallel mit der erste Staffel der gleichnamigen Fernsehserie produziert wurde. Es folgten zwei weitere Reihen an Pumuckl-Kurzfilmen, sowie ab 1984 die Produktion der zweiten Staffel der Fernsehserie.
Anfang der 1990er Jahre produzierte Manfred Korytowski den Film Pumuckl und der blaue Klabauter und im Anschluss daran die neue Fernsehserie Pumuckls Abenteuer.

1998 erhielt Manfred Korytowski das Bundesverdienstkreuz.
Bis zu seinem viel zu frühen, überraschenden Tod am 24.8.1999 war er mit der Planung des dritten Pumuckl-Spielfilmes Pumuckls Zirkusabenteuer beschäftigt, dessen Dreharbeiten im Herbst 1999 beginnen sollten.
Abgeschlossen wurden die Arbeiten an diesem Film dann unter der Leitung von seiner Frau, Tita Korytowski; Kinostart war am 16.10.2003.

Unter der Leitung von Tita Korytowski produziert Infafilm nach wie vor hauptsächlich für und mit dem BR; seit 2008 z.B. die sehr erfolgreiche Fernsehserie Franzi.


Quellen und Links:


Copyright- und Urheberrechtshinweis: mehr Details im vorImpressum
Dies ist eine private Pumuckl-Fan-Homepage. Pumuckl von Ellis Kaut, Lizenz bei der Buchagentur GmbH. Originalentwurf Pumucklfigur von Barbara von Johnson, Darstellungen von Béla Ternovszky, Brian Bagnall, Barbara von Johnson. Pumuckl ist ein Hörspiel des BR, eine Fernsehserie des BR und INFAFILM. Buchrechte bei Lentz Verlag, München, vertreten durch Kosmos Verlag, Stuttgart. Fizzibitz von Ellis Kaut ist ein Hörspiel des WDR.
back Mail an die Autoren optimiert für Firefox unter OS/2 Warp www.pumucklhomepage.de - 28.02.2011 next