back I. startStart - Geschichten - Geschichtenliste - P. und die Briefmarken goTitel-Index next


37. Pumuckl und die Briefmarken

Inhalt
  Versionen und Mitwirkende
    Zitate, Gedichte, Sprüche
      Infos (über Pumuckl) aus der Geschichte
        Hintergrund, Kommentar


 Inhalt vor



Der Fritz aus dem Vorderhaus spricht den Meister Eder eines Tages an, ob er nicht noch eine alte Briefmarkensammlung von früher hätte. Der Schreiner verspricht zu suchen, und bestellt den Jungen für den nächsten Tag wieder.
Der Pumuckl ist auch Feuer und Flamme, und so suchen die beiden gleich die Briefmarkensammlung raus und bewundern sie.
Am nächsten Tag erscheint prompt der Fritz und kommt aus dem Schwärmen für Meister Eders Sammlung gar nicht mehr raus, besonders für eine grüne Prinzregentenmarke, die 50 Mark wert sei. Da sie nicht bei den doppelten ist, die er behalten darf, nimmt er sie kurzerhand aus dem Album raus, als der Schreiner einmal nicht hinsieht. Dieser bemerkt den Diebstahl erst, als es ihm der Kobold erzählt.
Kurzerhand holt sie der Pumuckl vom Fritz daheim zurück, der gerade mit seinem Freund Hubert das Tauschen anfangen will. Als er dann "seinen" Prinzregenten vermißt, verdächtigt er seinen Freund des Diebstahls und ein heftiger Streit entbrennt, der letztendlich auch auf dem Hof ausgetragen wird.
Dort greift Meister Eder ein. Er läß den Pumuckl ein paar Briefmarken, darunter auch den Prinzregenten mitten in den Hof legen, so daß die Briefmarken sowohl aus seinem Fenster, als auch aus Fritz seinem hätten geflogen sein können. Der Fritz behauptet, daß er doch einen Prinzregenten hat, aber da der Schreiner eindeutig beweisen kann, daß diese Briefmarke ihm gehört und so tut, als ob sie seine zweite ist, veranlaßt er die beiden Buben im ganzen Hof nach der Marke zu suchen die vermeintlich Fritz gehört, wobei sie auch gleich noch ein bißchen aufräumen dürfen. Da sie nichts finden, schickt er sie nach Hause, um dort weiterzusuchen, nicht aber ohne vorher noch, um allen Streit zu vermeiden, dem Hubert seinen "zweiten" Prinzregenten zu schenken.
Kaum sind sie außer Hörweite, da erhebt der Fritz Anspruch auf "seinen" Prinzregenten und weil ihm der Hubert diesen nicht geben will, nimmt er ihm den Prinzregenten weg.
Und wieder entsteht ein heftiger Streit, während dem der Pumuckl die Marke wieder an sich nimmt. Meister Eder geht erneut dazwischen, beweist, daß die Briefmarke noch im Album vom Hubert ist, und um allen Streit zu schlichten, bietet er dem Fritz seinen Prinzregenten aus seinem Album an. So muß der Fritz zugeben, daß er den Prinzregenten aus dem Album entwendet hat und verspricht, es nie wieder zu tun. Daraufhin dürfen die Kinder die Marke behalten.

 Versionen und Mitwirkende vor


Als Radiohörspiel mit Franz Fröhlich nicht erschienen.
P.-Radio-Folge Nr.:6
Titel:Pumuckl und die Briefmarken
Erstausstrahlung:20.03.1966
Hörspielteam
Weitere Sprecher:

Bube 1  -  Klaus Fuß
Bube 2  -  Stefan Wille
Fizzibitz-Folge Nr.:31
Titel:Fizzibitz und die Briefmarken
Aufnahmedatum:07.10.1965
Erstausstrahlung:07.11.1965
Hörspielteam
Weitere Sprecher:

Fritz  -  Marius-Müller Westernhagen
Hubert  -  Wilfried Horst
Als Buchgeschichte nicht erschienen.
LP-Version Nr.:68
Titel:Pumuckl und die Briefmarken
Veröffentlichung:1978
Hörspielteam
Weitere Mitwirkende:

Meister Eder  -  Gustl Bayrhammer
Erzähler  -  Harald Leipnitz
Neues Hörspiel Nr.:32
Titel:Pumuckl und die Briefmarken
Jahr (Produktion):1984
Veröffentlicht auf:MC/LP 16b, CD 13b
Hörspielteam
Weitere Sprecher:

Fritz  -  Florian Halm
Hubert  -  Stephan Castell
Nicht verfilmt
Als Hörbuch nicht erschienen.
 Zitate vor


Gedichte
sammeln und vor Freude stammeln

tauschen und mich dran berauschen

Die Marken des Briefes
sind nie etwas Schiefes.
Sie haben vier Ecken,
die nicht gut schmecken.
Und vorn drauf ein Bild,
das jedem gefillt.

Ich kann doch nicht sagen:
Und vorn drauf ein Bält,
das jedem gefällt.

Ich habe keinen Saustall gemacht,
ich hab' bloß die Marken zum Fliegen gebracht.

Eder ist strenger,
merkt es euch länger.

Fliege Marken fliege König
fliegt mal viel und fliegt mal wenig.
Marken sammeln ist sehr fein,
ich aber puste lieber rein.

Spruch der Folge Deine Gedichte sollte man sich als Spruch an die Wand hängen.
Geschmacksprobe Briefmarken schmecken nicht sehr gut.
Reimprobleme Briefmarken kann man nicht harken, nicht farken ... ist ein schlechtes Reimewort
Das auch noch:
Pumuckl: Bei Briefmarken ist das nämlich anders, die Briefmarken gefillen.
Eder: a, weils so ville davon gibt.
Pumuckl: Ich weiß nicht, ob ich über so etwas Dummes lachen kann.
 Weitere Infos aus der Geschichte vor


Datum Meister Eders Vater hatte am 17.11. Geburtstag. Das ist der Poststempel anhand dessen Eder seine Marke wiedererkennt.
Damit hat Ellis Kaut ihr eigenes Geburtsdatum in die Folge eingebaut.
 Hintergrund, Kommentare vor



Inhalt: Infos über die Folge...
Inhalt: Vergleich mit anderen Fassungen der Geschichte...
Copyright- und Urheberrechtshinweis: mehr Details im vorImpressum
Dies ist eine private Pumuckl-Fan-Homepage. Pumuckl von Ellis Kaut, Lizenz bei der Buchagentur GmbH. Originalentwurf Pumucklfigur von Barbara von Johnson, Darstellungen von Béla Ternovszky, Brian Bagnall, Barbara von Johnson. Pumuckl ist ein Hörspiel des BR, eine Fernsehserie des BR und INFAFILM. Buchrechte bei Lentz Verlag, München, vertreten durch Kosmos Verlag, Stuttgart. Fizzibitz von Ellis Kaut ist ein Hörspiel des WDR.
back Mail an die Autoren optimiert für Firefox unter OS/2 Warp www.pumucklhomepage.de - 22.11.99 next