back I. startStart - Geschichten - Geschichtenliste - Der Ferienhund goTitel-Index goSammelbände next


96. Der Ferienhund

Inhalt
  Versionen und Mitwirkende
    Zitate, Gedichte, Sprüche
      Infos (über Pumuckl) aus der Geschichte
        Hintergrund, Kommentar


 Inhalt vor



Ferienhund
Barbara von Johnson. KOSMOS-Verlag / USM, 2018
Eder nimmt den Hund seines Freundes Michael in Pflege, so lange die Familie Meier im Urlaub ist. Ohne zu ahnen, was es damit auf sich hat, entwendet und versteckt Pumuckl einen rosa Gummiknochen, den Michael als Hundespielzeug für die Nacht mitgibt. Der Mops namens Ede soll in der Küche schlafen. Am nächsten Morgen ist die Küche verwüstet. Damit er nicht noch mehr anstellt, nimmt Eder den Hund mit auf den Weg zum Bäcker. Pumuckl muss dann natürlich ebenfalls mit. Eder bindet den Mops vor dem Laden an, doch Pumuckl lässt ihn frei. Der Hund rennt los, Pumuckl hinterher, und macht erst auf einer Wiese im Park wieder Rast. Der Kobold kehrt zurück und klärt Eder auf, wo der Hund nun bleiben soll. Eder geht den Mops im Park suchen. Vergeblich. Pumuckl bringt Eder auf die Idee, dass der Hund nach hause gelaufen sein könnte. Eder geht daraufhin zum Wohnhaus der Meiers. Davor sitzt der Hund.
Der Schreinermeister spekuliert, dass der Hund aufgrund des fehlenden Lieblingsknochen so aufgebracht ist und dass Michael kaum vergessen haben könnte, den mitzugeben, wenn er sooo wichtig ist. Das bringt ihn darauf, dass Pumuckl das Spielzeug entwendet haben dürfte. Und richtig, wieder zurück in der Werkstatt findet er den Gummiknochen im Pumucklbett. Mit Knochen wurde die restliche Woche Hundesitting ganz entspannt.

 Versionen und Mitwirkende vor


Als Radiohörspiel mit Franz Fröhlich nicht erschienen.
Als Radiohörspiel mit Alfred Pongratz nicht erschienen.
Als Fizzibitz-Folge nicht erschienen.
Buchgeschichte Nr.:72  (7. Geschichte in Band n2)
Geschichtentitel:Der Ferienhund
Buchtitel:Pumuckl - Sommergeschichten
Veröffentlichung:2018
Weitere Figuren:

Eders Freund Michael Meier
Der Mops Ede
Als LP-Version mit Alfred Pongratz nicht erschienen.
Als neues Hörspiel nicht erschienen
Nicht verfilmt
Hörbuch Nr.:21 (CD S)
Titel:Der Ferienhund
Veröffentlichung:13.03.2018
 Zitate vor


Buch Gedichte
Der Mops
geht jetzt hops.

Ede ist blede,
Eder ist ...
... blöder (ergänzt Eder selbst)
Gedichtzitate mit freundlicher Genehmigung des KOSMOS-Verlags entnommen aus: Ellis Kaut, Pumuckl Sommergeschichten, ISBN 978-3-440-15859-3, Seite xx-xx, © Pumuckl frei erzählt nach Ellis Kaut von Uli Leistenschneider, KOSMOS-Verlag, 2018
Buch Mopsgesicht Der hat ja ganz viele Falten. Ob er Kummer hat. Der sieht so traurig aus.
Spruch der Folge Vielleicht hast du dich aber auch nur versprochen und dann war's gar kein Versprechen sondern nur ein Versprochen.
Bleder Name:
Pumuckl: Ede wie blede. Also ein besonders blödes Blöd. Ede ist blede, Eder ist ...
Eder: ... blöder.
Pumuckl: Das hast du gesagt. Hehe hoho.
Koboldsehre:
Eder: Du lieber Himmel!
Pumuckl: Du lieber Himmel? Ede ist doch kein lieber Himmel. 'Du böser Mops' muss das heißen.
Eder: Ja, das stimmt. Der Hund ist ja schlimmer als ein Kobold
Pumuckl: Schlimmer? Kein Hund kann es mit einem Kobold aufnehmen! Jawohl!
Nicht hilfreich:
Eder: Ich kann Ede ja nicht allein lassen. Der verwüstet mir doch wieder alles.
Pumuckl: Ich bin doch auch noch da.
Eder: Ja. Eben.
Keine Lösung:
Pumuckl: Das Problem ist gelöst. Ede wartet die paar Tage im Park bis du ihn wieder abholst. Vielleicht sollten wir ihm noch seinen Napf mit dem Futter bringen und ...
Eder: Sag mal, hast du noch alle Tassen im Schrank?
Pumuckl: Wenn Ede sie nicht alle runtergeschmissen hat, müssten noch welche da sein.
Die Lösung:
Eder: Was würdest du denn machen, wenn ich dich einfach im Park aussetzen würde?
Pumuckl: Dann würde ich zurück in die Werkstatt laufen.
Zitate mit freundlicher Genehmigung des KOSMOS-Verlags entnommen aus: Ellis Kaut, Pumuckl Wintergeschichten, ISBN 978-3-440-15859-3, Seite xx-xx, © Pumuckl frei erzählt nach Ellis Kaut von Uli Leistenschneider, KOSMOS-Verlag, 2018
 Weitere Infos aus der Geschichte vor


Buch Reiseziel Familie Meier fliegt nach Mallorca und kann deshalb den Hund nicht im Flugzeug mitnehmen.
 Hintergrund, Kommentare vor


Hörbuch
Hoerbuch
Fünf Tage nach Erscheinen des Lesebuchs Pumuckl - Sommergeschichten, mit dem diese Geschichte erstmals veröffentlicht wurde, erschien das gleichnamige Hörbuch. Neben 3 hierfür neu eingelesenen Geschichten von Ellis Kaut war auch Der Ferienhund darauf enthalten. Damit ist diese Geschichte das erste der bis dato 6 neuen Pumuckl-Abenteuer von Uli Leistenschneider, das neben dem Buch in einem weiteren Medienformat vorliegt.
Buchgeschichte
Buch
Zusammen mit zwei weiteren, von Uli Leistenschneider neue geschriebenen Pumucklgeschichten, erschien diese hier im März 2018 im (Vor-) Lesebuch Pumuckl - Sommergeschichten. Damit ist sie eines von bislang 6 Meister-Eder-und-sein-Pumuckl-Abenteuern, die nicht aus der Feder von Ellis Kaut stammen.
Nebenfiguren
Buch
In dieser Geschichte wird die Familie von Michael Meier als Freund von Eder wieder aufgegriffen, die in Silvester neu in das Pumuckluniversum eingeführt worden war. In den bislang bekannten neuen Geschichten von Uli Leistenschneider wurden keine der früheren wiederkehrenden Nebencharaktäre verwendet, wie die Putzfrau Eichinger/Rettinger oder Eders Handwerkerfreunde Schmitt und Bernbacher.
Kritik
Buch
Wie die anderen neuen Geschichten ist auch diese wieder recht kurz und damit in manchen Punkten etwas knapp erzählt.
Ein Beispiel: Normalerweise hat Pumuckl einen Grund wenn er etwas versteckt. Manchmal möchte er das Versteckte selber besitzen, häufig aber auch etwas durch das Verstecken bewirken. Meist geht es ihm darum, eine Reaktion der Menschen zu provozieren, im einfachsten Fall, um sich über das (verzweifelte) Suchen zu amüsieren. Gelegentlich versteckt er auch Dinge aus Rache. Eine echte Motivation fehlt jedoch am Ausgangspunkt dieser Geschichte. Pumuckl versteckt den Gummiknochen des Hundes einfach nur aus Interesse am Hundespielzeug, ohne dass es jemand merkt und ohne dass der Kobold erwarten kann, damit irgendetwas zu bewirken. Vermutlich hätte hier ein Satz mehr, der das Interesse des Kobolds begründet schon ausgereicht, um das Ganze schlüssiger wirken zu lassen.
Nachdem Pumuckl den Hund später losgelassen hat und meinte, der könne jetzt im Park bleiben, macht Eder dem Kobold erstaunlich wenig direkte Vorwürfe. Er fragt nicht einmal, ob er ihn losgebunden habe. Das Gespräch scheint einfach davon auszugehen und eine derartige, sonst übliche Diskussion wird übersprungen. Nach erfolgloser Suche im Park schließt Eder dann wieder etwas unzusammenhängend: "Und das alles nur, weil der Hundeknochen nicht da war". Da hätte man in einer längeren Fassung dem Leser/Zuhörer insbesondere Eders impliziten ersten Denkschritt von der verwüsteten Küche zum fehlenden Knochen gönnen können. Dass Eder sich daraufhin gezwungen sah, den Hund zum Bäcker mitzunehmen, sagte er zuvor ja. Ohne die Verwüstung wären Mops und Kobold nicht unbeaufsichtigt vor der Bäckerei gelandet. Aber ob Pumuckl deshalb den Hund losließ wissen weder wir noch Eder.
Copyright- und Urheberrechtshinweis: mehr Details im vorImpressum vorDatenschutzerklärung
Dies ist eine private Pumuckl-Fan-Homepage. Pumuckl von Ellis Kaut, Lizenz bei der Buchagentur GmbH. Originalentwurf Pumucklfigur von Barbara von Johnson, Darstellungen von Béla Ternovszky, Brian Bagnall, Barbara von Johnson. Pumuckl ist ein Hörspiel des BR, eine Fernsehserie des BR und INFAFILM. Buchrechte bei Lentz Verlag, München, vertreten durch Kosmos Verlag, Stuttgart. Fizzibitz von Ellis Kaut ist ein Hörspiel des WDR.
back Mail an die Autoren optimiert für Firefox unter OS/2 Warp www.pumucklhomepage.de - 28.04.2018 next