back I. startStart - Hintergrund - Mitwirkende - Hans Clarin goHörspielinfos goFilmteam next


Hans Clarin - die Stimme


clarin
Hans Clarin. Foto: BR / Wilschewski.
Als 1961 die Hörspielreihe Pumuckl geplant wurde, durchwühlte man beim BR das Tonarchiv nach einer Stimme, die sich für einen solchen Kobold eignen könnte. Es fand sich eine erst kurz zuvor erfolgte Aufnahme der Kleinen Hexe von Otfried Preußler, und damit hatte man die perfekte Stimme gefunden: Hans Clarin.

Am 14.09.1929 in Wilhelmshaven als Hans-Joachim Schmid geboren wurden seine musischen Fähigkeiten schon früh gefördert. Es gelang ihm sogar, in das bedeutende Musische Gymnasium in Frankfurt aufgenommen zu werden, aus dem viele später bekannte Musiker und Dirigenten hervorgingen. In den Kriegswirren musste auch dieses lange gut behütete Internat irgendwann aufgeben und gegen Kriegsende gelangte Hans Clarin als Gehilfe in die Ausbildung auf einen Bauernhof. So sehr ihm diese Arbeit lag, war sie ihm doch zu wenig, und so entschied er sich zu unserem Glück, nach München zu gehen, wo er von 1948 bis 50 die Schauspielschule besuchte.
Erste Engagements ließen nicht lange auf sich warten und das Residenztheater wurde Clarins Stammbühne. In zahlreichen Rollen durfte er auch immer wieder sein akrobatisches und sein komödiantisches Talent ausleben. Schnell machte er sich einen Namen, besonders in Dienerrollen und als Puck im Sommernachtstraum. Obwohl er mit 31 Jahren zum jüngsten Staatsschauspieler wurde und somit eine sichere Anstellung hatte, ging er nebenbei immer häufiger mit großen Inszenierungen auf Tournee und wurde im Laufe der Jahre ein zunehmend gefragter Film- und Fernsehschauspieler. So ist er vom Wirtshaus im Spessart über "Edgar Wallace"-Krimis, Fernsehserien und Spielfilme, bis zu den Weißblauen Geschichten in unzähligen Rollen im Fernsehen und auf der Leinwand zu sehen. Als Nicht-Münchner vergisst man darüber zu leicht, dass er aber letztlich noch wesentlich öfter auf der Bühne stand.
Spätestens mit dem Pumuckl wurde auch seine Stimme berühmt. So hört man ihn nicht nur als Kobold, sondern auch in verschiedenen anderne Hörspielen (besonders bekannt: Huibuh das Schloßgespenst) und zahlreichen Synchronisationen, allen voran als 'Kookie' in der US-Krimiserie 77 Sunset Strip).
Neben vielen anderen Auszeichnungen erhielt er 1994 das Bundesverdienstkreuz erster Klasse.
Die Verbundenheit mit der Landwirtschaft blieb ihm trotz der erfolgreichen Schauspielkarriere sein Leben lang erhalten. Es verwundert daher nicht, dass er 1974 in Aschau im Chiemgau den Moserhof kaufte und dort mit seiner Familie und zahlreichen Tieren lebte. Hans Clarin war dreimal verheiratet und hat 5 Kinder. Seine dritte Tochter Irene, die zumeist Butzi genannt wurde, sprach unter diesem Namen in der Radioversion von Die erwachsene Bärbel (1973) Eders Nichte Bärbel. Sie ist heute selbst Schauspielerin und neben der Bühne auch immer wieder in Fernsehproduktionen zu sehen.




Hans Clarin in Pumuckls Zirkusabenteuer (Pressefoto Infafilm)
Gut 40 Jahre lang verlieh Hans Clarin dem Kobold Pumuckl seine unverwechselbare Stimme. Sie prägte den Charakter des Kobolds so nachhaltig und bestimmt prägte auch Pumuckl den Hans Clarin nicht zu wenig, sodass Ellis Kaut es mit der Aussage "er war mein Pumuckl" nicht besser auf den Punkt bringen konnte als es viele Fans empfinden. Dabei konnte die Stimme zum einen sehr penetrant sein und hin und wieder die Nerven gestresster Eltern plagen, zum anderen aber auch ruhig, nachdenklich und natürlich dichtend, um immer genau den richtigen Ton zu treffen, um ein kleines und quirliges Geschöpf wie den Pumuckl mit Leben zu füllen.

Man merkte, dass ihm die Arbeit an Pumuckl sehr viel Spaß machte, und so verwundert es nicht, dass man erfährt, dass viele der witzigen Dialoge, Sprüche und Details während der Aufnahmen zusammen mit Gustl Bayrhammer ganz spontan entstanden sind.

Es gibt einzelne Fans, die anmerken, Pumuckl würde in der Fernsehserie Pumuckls Abenteuer nicht mehr so klingen wie der aus Meister Eder und sein Pumuckl; 40 Jahre waren halt auch an Clarins Stimme nicht ganz spurlos vorübergegangen. In jedem Fall ist es erstaunlich, dass seine Stimme nach so vielen Jahren mit Film-, Fernseh-, und unablässigen Hörspielaufnahmen als Pumuckl immer noch derart krähen, jubeln, singen und piepsen konnte.

clarin_grab
Grab von Hans Clarin in Aschau. Nov. 2016.
Eine reine Sprecherrolle, insbesondere mit verstellter Stimme, bringt für einen Schauspieler etliche Vorteile mit sich. Zum einen ist eine solche Rolle nicht auf ein Alter festgelegt, sodass Hans Clarin sie über 40 Jahre hinweg ausfüllen konnte und Pumuckl doch nie älter wurde. Zum anderen entfällt der "Wiedererkennungseffekt", d.h. man identifiziert zwar den Namen "Hans Clarin", nicht aber den Schauspieler, das Gesicht mit der Rolle des Pumuckl. Es kommt nicht zu dieser Schubladensortierung, wie man sie für viele Schauspieler kennt, die immer Kommissar oder Familienvater bleiben werden, nachdem sie eine solche Rolle längere Zeit inne hatten.

Mit der Rolle des Kapitäns war Hans Clarin in der Fernsehserie Pumuckls Abenteuer erstmals als Schauspieler in einer Pumucklgeschichte zu sehen. Im Film Pumuckl und sein Zirkusabenteuer schließlich spielte er den neuen "Meister" des Pumuckl. Somit stand er dem Kobold, dem er 40 Jahre lang seine Stimme geliehen hatte, auf der Leinwand Auge in Auge gegenüber. Und zum ersten Mal in der Geschichte des Pumuckl stammte dessen Stimme nicht mehr von Hans Clarin. Nach einer überstandenen Krankheit wollte der Schauspieler seine Stimmbänder nicht gleich den Strapazen einer kompletten Pumuckl-Spielfilmsynchronisation aussetzen. Deswegen lieh Kai Taschner, in Zusammenarbeit mit dem beratenden Clarin, dem Kobold seine Stimme.

Die letzte Rolle, in der es uns vergönnt war, Hans Clarin zu sehen, führt ihn dann nochmals zu einer Begegnung mit einer von ihm jahrelang gesprochenen Hörspielfigur: Er spielte den Kastellan in Michael "Bully" Herbigs Verfilmung von Hui Buh (Kinostart 20.06.2006). Hans Clarin starb am 28.08.2005 kurz nach Abschluss der Dreharbeiten zu Hui Buh und wenige Wochen vor seinem 76. Geburtstag an Herzversagen. Beerdigt wurde er auf dem Friedhof seiner Wahlheimat Aschau im Chiemgau.


Info-Quellen und Links:


Copyright- und Urheberrechtshinweis: mehr Details im vorImpressum
Dies ist eine private Pumuckl-Fan-Homepage. Pumuckl von Ellis Kaut, Lizenz bei der Buchagentur GmbH. Originalentwurf Pumucklfigur von Barbara von Johnson, Darstellungen von Béla Ternovszky, Brian Bagnall, Barbara von Johnson. Pumuckl ist ein Hörspiel des BR, eine Fernsehserie des BR und INFAFILM. Buchrechte bei Lentz Verlag, München, vertreten durch Kosmos Verlag, Stuttgart. Fizzibitz von Ellis Kaut ist ein Hörspiel des WDR.
back Mail an die Autoren optimiert für Firefox unter OS/2 Warp www.pumucklhomepage.de - 20.01.2017 next