back I. startStart - Geschichten - Geschichtenliste - 103. P.s freche Hilfe goTitel-Index goP.s Abenteuer next


103. Pumuckls freche Hilfe


Inhalt
  Versionen und Mitwirkende
    Zitate, Gedichte, Sprüche
      Infos (über Pumuckl) aus der Geschichte
        Hintergrund, Kommentar

 Inhalt vor



Vor der Abfahrt des Schiffes will Odessy Corinna besuchen gehen, in die er sich verliebt hat. Als er sie vor ihrer Wohnung mit einem anderern Mann sieht, zieht er betrübt davon. Pumuckl bleibt und findet heraus, daß es ihr Bruder ist. Also geht Odessy doch nochmal vorbei. Weil Corinna gleich abfahren muß um in Haifa in Israel eine Stelle anzutreten, verabredet sich Odessy dort mit ihr, wenn sein Schiff dort anlegt.



Diese kurze Inhaltsangabe der Geschichte wird noch erweitert
Info: Zuerst werden alle Geschichtenseiten mit diesem "Dummy"-Inhalt erstellt werden. Bis insbesondere die späteren Geschichten dann mit Inhalt gefüllt werden, kann es etwas dauern, wir bitten dies zu entschuldigen, aber es ist halt nicht immer Zeit...
Falls jemand eine Frage zu einer Geschichte hat, die noch keine eigene vollständige Seite hat, kann er uns aber jederzeit gerne eine Mail an die Autoren schreiben. Daneben freuen wir uns natürlich über jeden Kommentar und jedes Feedback zu unseren Webseiten.

 Versionen und Mitwirkende vor


Schauspieler
Schauspieler  - Rolle
 Zitate vor


Gedichte
ein gedicht
kommt hier hin

noch'n gedicht
dann hier hin

Spruch der Folge Der Spruch steht dann hier
Das auch noch:
Odessy: Was Odessy sagt
Pumuckl: was Pumuckl sagt
 Weitere Infos aus der Geschichte vor


Stichwort: dazu erfährt man ...
 Hintergrund, Kommentare vor



Gag
a03bus
Wie auch schon in der Folge Eder bekommt Besucht der Originalserie, findet sich hier eine Szene, in der in einer Spiegelung der Kameramann zu sehen ist. Als Odessy mit dem Bus in Övelgönne ankommt und die Kamera von der Haltestelle auf den Museumshafen umschwenkt (vgl. Drehorte unten), spiegelt sich so einiges in der Scheibe des Haltestellenhäuschens. Vor der Silhouette zweier Kräne des Hafens in der Reflektion ist dabei auch eindeutig die Kamera und eine Person daneben zu erkennen. Im Standbild (rechte Bildseite) ist das leider schwieriger nachzuvollziehen als im bewegten Bild. Ob es sich bei der Person tatsächlich um Horst Schier selber, oder ggf. einen Assistenten handelt, kann man leider nicht eindeutig erkennen.
Drehort
a03bruecke
Auf der St. Annen-Brücke.
a03stannen
Foto von 2012.
Odessy verlässt das Schiff, um Corinna aufzusuchen. Die erste Szene mit Außenaufnahme, als Odessy die Gangway vom Schiff heruntergeht, zeigt einen Kai, dahinter Wasser mit einem ablegenden Boot und im Hintergrund etwas Hafenanlage mit einem Verladekran. Die Objekte im Bild sind jedoch so allgemein und in Hamburg so oft zu finden, dass sich diese Einstellung nicht zuordnen lässt.

Pumuckl verfolgt Odessy unsichtbar, mit einer sichtbaren roten Feder von Willibalds Papagei Lila Lora im Haar. Auf einer Brücke, er hat den Kobold noch nicht bemerkt, steckt Odessy das Geschenk für Corinna in seinen Rucksack. Diese kurze Szene entstand auf der St.Annen-Brücke die vom ehemaligen Hafengelände in die Hamburger Speicherstadt führt. Die Brücke mit dem Strebenbogen in der Bildmitte ist die Neuerwegsbrücke - Blickrichtung also etwa WSW - der Kanal über den beide Brücken führen der St.Annenfleet.

    St. Annen-Brücke bei vorGoogle-Maps

a03zoll
Weg zur Passkontrolle.
a03amzollmuseum
Beim Zollmuseum, 2012.

Wenn man der Straße "Bei St. Annen" von der Brücke aus in der selben Richtung folgt wie Odessy, kommt man nach Überquerung des Wandrahmsfleet in der Speicherstadt (siehe Bogen der Wandbereiterbrücke links im Bild) tatsächlich auch dort an, wo die nächste Einstellung entstand. Über einen groß wirkenden Platz geht Odessy auf die Zollkontrolle zu. Der 'Platz' ist die Kreuzung mit der Straße "Neuer Wandrahm", und in der Verlängerung von Bei St. Annen führt die Kornhausbrücke über den Zollkanal in die Hamburger Innenstadt hinüber. Bis 2004, also auch noch während der Dreharbeiten in den 1990ern, verlief hier tatsächlich die Zollgrenze, da auch die Speicherstadt zum Freihafen gehörte und damit zollrechtlich nicht zum Inland. Heute erinnert nur noch die Überdachung der ehemaligen Kontrollstelle an der Brückenauffahrt an diese Zeit. Direkt nebenan (hinter dem Kamerastandpunkt) ist passender Weise übrigens das deutsche Zollmuseum.

    Am Zoll(Museum) bei vorGoogle-Maps

a03hochbahn
An der Hochbahn.
a03baumwall
Baumwall mit Baustelle, 2012.
a03treppe
Richtung Schaufenster.
a03trasse
Vorsetzen mit Baustelle, 2012.
Odessys weiterer Weg führt ihn zum Baumwall. Im Hintergrund sieht man die gleichnamige Station der Hochbahn und im Vordergrund einen großen Anker als Skulptur an der Straße. Der Anker war 2012 nicht mehr zu finden, aber vielleicht kommt er ja wieder, wenn die riesige Baustelle dort eines Tages fertig ist.

Hier folgt ein laaaaanger Kameraschwenk nach rechts bei dem der Blick der Hochbahntrasse, bzw. der parallelen Straße "Vorsetzen" folgt, bis dann eine Treppe und schließlich ein Schaufenster ins Bild kommen. Die Treppe führt auf einen Übergang hinauf, auf dem man die Straße überqueren kann und direkt zum Bahnsteig der Hochbahn gelangt. Das Schaufenster gibt es mittlerweile an dieser Stelle nicht mehr. Es gehörte zum Atelier Zippel, das 'Maritime Geschenkartikel' für Hamburgtouristen anbietet und nun wohl ein paar Meter weiterziehen musste, da dieses Haus einer Rasenfläche gewichen ist. Odessy kauft da Bootsschuhe für Willibald - ohne Schnürsenkel, da Pumuckl dem diese immer aufzieht.

    Hochbahnstation Baumwall bei vorGoogle-Maps

a03bus
Buswendeschleife.
a03wendeplatz
Övelgönne, 2012.

a03hafen
Hinter der Bushaltestelle.
a03museumshafen
Museumshafen Övelgönne, 2012.
Odessy fährt mit dem Bus, um zu Corinna zu gelangen. Wo diese Fahrt entlang führt wird sich anhand der begrenzten Aussicht auf die Umgebung wahrscheinlich nicht mit Sichheit feststellen lassen. Kurzzeitig sieht man linker Hand Gleise verlaufen und dahinter Wasser.

Unzweifelhaft ist hingegen, wo er ankommt, denn es steht sogar korrekt auf dem Bus an der Endhaltestelle zu lesen: Neumühlen - Övelgönne. Hier endet die Straße mit der Buswendeschleife direkt am Museumshafen. Dahinter beginnt der Elbstrand und die Siedlung namens eben Oevelgönne (mal mit 'Oe' mal mit 'Ö' geschrieben). Am Ende des Kameraschwenks vom Buswendeplatz nach links kommt dann der Steg ins Bild, der auf den Pier vom Museumshafen führt, wo auch die Hafenfähre anlegt.

    Bushaltestelle und Museumshafen Övelgönne bei vorGoogle-Maps

a03fuszweg
Kurz vor Corinnas Zuhause.
a03oevelgoenne
Fußweg Övelgönne, 2012.
a03corinnahaus
Corinnas Zuhause.
a03haus
Övelgönne, 2012.
a03zaun
Garten gegenüber.
a03garten
Gärten, Övelgönne, 2012.
Die nächsten Szenen sind dann sogar alle in einem sinnvollen geografischen Zusammenhang gedreht worden. Um zu Corinna zu gelangen läuft Odessy von der Bushaltestelle nämlich tatsächlich den Fußweg Oevelgönne entlang, an dem eine lange Reihe schicker alter Kapitains- und Lotsen-Häuser steht. Im Film ist der Ausschnitt möglicherweise bewusst so gewählt, dass man nicht genau erkennen kann, was rechts des Weges liegt, so dass es sich auch ebensogut um den Gehweg an einer Straße handeln könnte. Tatsächlich finden sich oberhalb die Häuser, auf der anderen Wegseite grenzen aber direkt die Gärten an den Weg an, unterhalb derer dann der Elbstrand liegt.

Kurz vor dem Haus, in dem Corinna wohnt, bleibt Odessy stehen, weil er einen anderen Mann hineingehen sieht. Es ist natürlich das Haus mit der hübschesten Veranda am Ort, das mit der Nr. 51. Mit seinen schmiedeeisernen Gittern und Streben sieht es auch heute noch genauso aus wie beim Dreh vor ca. 17 Jahren.

Die Gärten gegenüber der Häuser haben schmiedeeiserne Türen und Zäunen zum Weg hin, die zwischen den Hecken oft nur schwer zu erkennen sind. An einem der Eingänge bleibt Odessy nachdenklich stehen. Ob es exakt dieser aus dem Vergleichsbild ist, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen, da die Zäunen alle recht ähnlich sind, und man Aufgrund der Entfernung jenseits der Elbe stets die gleichen Kräne des Hamburger Hafens sieht. Die sind inzwischen aber scheinbar modernisiert worden. Den unteren Bereich verdeckte beim Fototermin leider ein großes rotes Containerschiff.

    Fußweg Övelgönne und Haus bei vorGoogle-Maps

a03strandblues
Trübsalblasen am Elbstrand.
a03elbstrand
Beim Museumshafen, 2012.
Zum Trübsalblasen sucht Odessy die Autobahn auf. Laut Karte verläuft nämlich genau unter diesem Strandabschnitt der Elbtunnel der A7. Von Corinnas Haus aus ist es auch nicht weit bis hier. Man muss lediglich dem Fußweg wieder ein Stück Richtung Bushaltestelle bzw. Museumshafen zurück folgen, dann enden die Gärten und man gelangt hinunter an den Elbstrand. Die Filmaufnahmen entstanden wahrscheinlich bei einem deutlich niedrigeren Wasserstand als unser Vergleichsfoto. Die vielen Felsen und Steinbrocken, auf denen sich Odessy niedergelassen hat, dürften unterhalb des Sandes liegen, der hier eine beschauliche Bucht füllt. In den Satellitenbildern bei Google-Maps kann man jedenfalls auch erkennen, dass sich bei niedrigerem Pegel eine Wasserlinie zeigt, die der aus der Pumucklfolge ähnlicher ist als der im Foto. Am Museumshafen im Hintergrund erkennt man hingegen nicht nur einige Träger des Piers wieder, sondern besonders in der Bildmitte das dort ausgestellte rote Feuerschiff Elbe 3. Rechts auf der anderen Elbseite dominieren wie zuvor auch die Containerkräne des Hamburger Hafens.

    Der Elbstrand bei vorGoogle-Maps


Copyright- und Urheberrechtshinweis: mehr Details im vorImpressum
Dies ist eine private Pumuckl-Fan-Homepage. Pumuckl von Ellis Kaut, Lizenz bei der Buchagentur GmbH. Originalentwurf Pumucklfigur von Barbara von Johnson, Darstellungen von Béla Ternovszky, Brian Bagnall, Barbara von Johnson. Pumuckl ist ein Hörspiel des BR, eine Fernsehserie des BR und INFAFILM. Buchrechte bei Lentz Verlag, München, vertreten durch Kosmos Verlag, Stuttgart. Fizzibitz von Ellis Kaut ist ein Hörspiel des WDR.
back Mail an die Autoren optimiert für Firefox unter OS/2 Warp www.pumucklhomepage.de - 20.07.2012 next