back I. startStart - Geschichten - Geschichtenliste - P. und der Pudding - TV-Dialog goTitel-Index go1. Staffel next


Pumuckl und der Pudding - Fernsehfolgen-Dialoge




 Vorbemerkung



Exakte Skripte für die Texte, so wie sie bei der Nachvertonung der Fernsehserie eingesprochen worden sind, gab es unseres Wissens nach gar nicht. So weit der Sprecher im Bild zu sehen war, konnte man sich natürlich nur an den Text halten, der beim Drehen verwendet wurde. Aber auch dieser war weitgehend improvisiert, so fanden die Gespräche zwischen Pumuckl und Meister Eder bei den Filmaufnahmen zwischen Regisseur Ulrich König und Gustl Bayrhammer in Anlehnung an die Dialoge aus dem Hörspiel statt. Die restlichen Details entstanden dann bei der Synchronisation von Bayrhammer und Hans Clarin. Insofern besteht die einzige Möglichkeit, an die genauen Dialoge der Fernsehserie zu kommen einzig darin, sie aus den Folgen herauszuhören, was natürlich angesichts des Aufwands nur begrenzt Sinn macht. Die Folgen anschauen macht deutlich mehr Spaß als sie nachzulesen. Manche Passagen sind jedoch so aussagekräftig und enthalten so interessante Details, dass es sich trotzdem lohnt, sie auch aufzuschreiben. Hier in diesem Sinne ein Auszug aus dem Schokoladenpuddeling:

 Dialoge vor


    In der Werkstatt (ca. Min 11:00 - 13:06):
Pumuckl:(singt) ... Lala. Lululu.
Eder:(kommt herein) Guten Morgen Pumuckl.
Pumuckl:Guten Mooorgen.
Eder:Sag amal, wo liegst denn du da, du g'hörst doch da nüber, da is doch dein Bett.
Pumuckl:Ja, ich bin umgezogen.
Eder:Ja, was heißt du bist umgezogen?
Pumuckl:Ja es ist sehr schön hier. Elogant und sehr bequem.
Eder:Ja aber du kannst dich doch nett einfach auf dieses Sofa da legen, des is a Antiquität.
Pumuckl:Oh, eine, eine Aquilität ist das?
Eder:Ja, das ist ungefähr, na mindestens hundert Jahre alt. Ich glaub aus a, aus a Puppenstube von 1876 stammt die.
Pumuckl:Oh, dann kann ich hier liegen bleiben. Ich bin nämlich eine viel ältere Aquilität.
Eder:Ach so.
Pumuckl:Jawohl. Ich bin nämlich dreihunderzwölfundzwanzig Jahre alt.
Eder:Was du ned sagst.
Pumuckl:Und dann kann ich also doch hier liegen bleiben. Es ist nämlich sehr bequöm hier.
Eder:Ja aber nimmer lang.
Pumuckl:Und dieses, dieses Buch hier, das du mir geschenkt hast, von den Maulwürfen, das ist sehr impoposant.
Eder:So.
Pumuckl:Sehr spannend, jawohl.
Eder:Des is gescheit. Dann liest des und sei stad und red net so viel.
Pumuckl:Jetzt will ich aber eigentlich nicht mehr lesen. Können, können, können wir vielleicht eine Partie Bocotchia spielen?
Eder:Na, na, da hab ich kei Zeit dazu. Ich muss ja was arbeiten, ich muss ja des Glump vom alten Wimmer fertig machen.
Pumuckl:Oh, des ist aber schade. Ach ja. Was ja noch, noch schaderer ist, dass heute nicht mehr gestern ist.
Eder:Heute gestern, was soll'n des?
Pumuckl:Weißt du, dann könnten wir doch nochmal so einen Rauchpuddeling machen mit Knödeln und stinkigem Gestank.
Eder:Na! Des kommt überhaupt nicht in Frage.
Pumuckl:Oh doch.
Eder:Na! Na!
Pumuckl:Oh doch. Alle Aquilitäten müssen mit Rauchpuddeling gefüttert werden.
Eder:Geh erzählt mir doch nicht so einen Schmarrn.
Pumuckl:Jawoll ja.
Eder:Kommt ja nicht in Frage.
Pumuckl:Das ist ein altes, altes Aquilitätengesetz.
Eder:Heute gibt es keinen Rauchpuddeling und den ...
Pumuckl:Pudding!
Eder:... gibt's jetzt a paarmal nichtmehr. A paar Tag nicht, ich kann den ja schon nimmehr seh'n.
Pumuckl:Du hast ...
Eder:So und des ist jetzt mein letztes Wort und damit basta.
Pumuckl:Und ich kann das sehr wohl seh'n. Und ich geh jetzt hoch und schau mir mal eine Portion davon an.
Eder:Nein. Nix da!
Pumuckl:Doch, doch, doch!
Eder:(schließt die Tür) Nein, du bleibst da. Du bleibst in der Werkstatt.
Pumuckl:Ich will jetzt einen Puddeling haben.
Eder:Du gehst mir nicht in die Küche.
Pumuckl:(tritt einen Hobelspan) Hm! Wurkaah!
Eder:(über eine der Puppen, während Pumuckl im Hintergrund durch die Geheimtür abhaut) Was ham mer denn da Schön's. sehr schön. jetzt schau her. Das ist ja was sehr Schönes. Aha. Sauber. Der hat a an schönen Blick, den musst dir amal anschau'n. Der is wirklich a schöner Mensch. G'fallt mir sehr gut.

Copyright- und Urheberrechtshinweis: mehr Details im vorImpressum
Dies ist eine private Pumuckl-Fan-Homepage. Pumuckl von Ellis Kaut, Lizenz bei der Buchagentur GmbH. Originalentwurf Pumucklfigur von Barbara von Johnson, Darstellungen von Béla Ternovszky, Brian Bagnall, Barbara von Johnson. Pumuckl ist ein Hörspiel des BR, eine Fernsehserie des BR und INFAFILM. Buchrechte bei Lentz Verlag, München, vertreten durch Kosmos Verlag, Stuttgart. Fizzibitz von Ellis Kaut ist ein Hörspiel des WDR.
back Mail an die Autoren optimiert für Firefox unter OS/2 Warp www.pumucklhomepage.de - 31.08.2012 next